Muscaris
Kreuzung aus Muskateller und Solaris

 

Klon
Staatliches Weinbauinstitut Freiburg
  Mucaris reift im Bereich von Weißem Burgunder, läuft dem Muskateller in der Zuckerkonzentrierung um 20-25 °Oe voraus und bringt auch bei Mostgewichten von über 100-110 °Oe Mostsäure von 7g/l und mehr.
Die hohe Resistenz lässt eine Behandlung der Pilzkrankheiten meist überflüssig werden. Eine gute Magnesiumversorgung beugt der vom Muskateller herrührenden Stiellähme in der Traubenspitze effizient vor.
Die Weine sind gehaltvoll-glycerinreich, intensiv bukettiert und ab ca. 125 g/l Restsüße mit Muskateller vergleichbar, als edelsüße Weine, Sekt , Secco und Muskateller auch etwas an Traminer/Gewürtzraminer.