Sauvignon blanc
Zufallskreuzung aus Traminer × Chenin Blanc
 
 
Klon Laimburg (Süd Tirol)
 
Die beiden Laimburger Klone haben eine etwas spätere Reife (7 - 10 Tage) und 2g/l Säure mehr wie bei den französischen Klonen, sind aber lockerbeerig! Dadurch weniger Fäulnis und mehr typisches Aroma.
Lb 36
normaler Traube dadurch ertragsstärker.
  Sauvignon blanc Lb 36Sauvignon blanc Lb 36
Lb 50
(Qualitätsklon)
kleine Trauben dadurch ertragsschwächer.
 
Sauvignon blanc Lb 50Sauvignon blanc Lb 50
 
 
Klon ENTAV - INRA (Frankreich)
 
Gruppe
Fruchtbarkeit
Traubengewicht
°Oe
Önologie
Bemerkung
 
159              
161              
242
B
durchschnitt
durchschnitt bis unteren
durchschnitt
Aromatische Weine und gut ausgewogen
 
Der Klon 242 zeigt mehr den Spargel- oder Brenneseltyp.
530
A
durchschnitt bis unteren
durchschnitt bis unteren
oberen
 
Trockene aromatische Weine manchmal ein wenig schwer-instensiv duftende markantes Aromenprofil
Leistung und Vegetation wesentlich
anders als die anderen Klone sehr früh und gut
Der Klon 530 reift einige Tage früher. Mehr Südfrüchtearoma.

 

Klon ENTAV - INRA (Frankreich)
159    
161    
242
B
 
530
A
 

 

Klon Conegliano (Italien)
5-ISV

 

Mutationen des Sauvignon Blanc sind die Sorten Sauvignon Gris oder Sauvignon Rose, Sauvignon Noir und Sauvignon Violet.

 

 

  Laimburg (Süd Tirol)