Weißburgunder

Weiße Mutation des Ruländers


Klon Beschreibung Geisenheim
(1 Gm "entfallen")
2 Gm
3 Gm
5 Gm
7 Gm
10 Gm
Traditioneller Klon
90 Gm neue Selektion
1 Gm Lockerbeeriger Klon
"Vergleichbar mit 1-3x Gm Ruländer, stammt von ihm ab"
4-1 Gm
4-2 Gm
4-3 Gm
Kleinbeeriger Klon (Mischbeerig)
"Vergleichbar mit 27 Gm Ruländer, stammt von ihm ab"


Klon Beschreibung DLR Neustadt
N 81 Lockerbeeriger Klon
Der N 81 ist ein älterer Klon. Er erlebt im Moment eine gewisse Renaissance.



Klon Beschreibung Staatliches Weinbauinstitut Freiburg
FR 70 Standardklone
FR 74 (Favorit) Standardklone Im Mostgewicht leicht höher und im Ertrag leicht niedriger als FR 70
FR 72 etwas kompakter
FR 2101 neuer Klon 10% niedrigere Erträge wie Standartklo


Klon Beschreibung Dreher
D 209
Neue Weissburgunder
D 212


Klon Beschreibung Laimburg (Südtirol, Italien
Lb 16
Lb 18
Standardklone
weisen eine große und kompakte Traubenform aus
Laimburg


ENTAV - INRA (Frankreich)         Datenblatt: Pinot blanc - ENTAV
Frucht
barkeit
Ertrag Trauben
gewicht
Wüchsigkeit Beeren
größe
Botrytis Oe Säure Aroma Önologie Bemerkung
55--ØØØØ typische Weine der Rebsorte
1294Ø---Ø+ØØØØ Weine, die aufgrund ihrer Aroma- und Geschmackseigenschaften geschätzt werden Qualitätsklon von durchschnittlicher bis niedrigerer und regelmäßiger Produktion. Es ist etwas anfälliger für Fäulnis als die anderen.
Gute Geschmacksergebnisse.
1296Ø---Ø-+ØØ Weine, die bei der Verkostung geschätzt werden Qualitätsklon von durchschnittlicher bis niedrigerer und regelmäßiger Produktion. Es hat eine gute Fäulnisverträglichkeit. Es wird auch bei der Verkostung geschätzt.
54ØØØØØØ typische Weine der Rebsorte
1295+Ø-Ø--+++ Weine, die bei der Verkostung geschätzt werden Ein qualitativer Klon mit durchschnittlicher, aber eher unregelmäßiger Produktion. Es hat eine gute Fäulnisverträglichkeit. In der Verkostung geschätzt, hat es ein interessantes Profil gegenüber dem Zucker / Säure-Verhältnis


Klon Beschreibung Haidegg (Steiermark/Österrreich)
31 Locker- bzw.
Mischbeerig
Der Ertrag liegt im mittleren Bereich. Die Zuckerleistung ist gut. Die Anfälligkeit für Traubenfäulnis ist vergleichsweise gering. Die Weine präsentieren sich in einer typischen Ausdrucksweise.
34 Standard-Typ Für Weißburgunder typischen – kompakten Trauben. Die Erträge sind stabil, Zucker- und Säurewerte unterscheiden sich nur geringfügig von denen der anderen Klone. Weine von hoher Typizität.
A 9-1 Standard-Typ Kompakten Trauben und Erträgen auf höherem Niveau. Sehr typische Weine.
A 9-3 Locker- bzw.
Mischbeerig
Ähnlich wie Klon Haidegg 31 neigt auch Klon A 9-3 zur Bildung lockerer Trauben mit geringerer Fäulnisanfälligkeit. Stockerträge im mittleren Bereich, gute Zucker- und Säurewerte. Typische Weißburgunder-Weine.
A 9-4 Die Stockerträge sind ähnlich wie bei Klon A 9-3 im mittleren Bereich. Die Trauben sind kompakt, haben aber weniger Flügeltrauben. Die Zuckerleistung ist gut, die Säurewerte liegen etwas niedriger.


Klon Traubenbeschaffenheit
1 = locker  9 = dicht
Haidegg
Haidegg 31 5,2
A 9-3 5,8
N 81 6,1
A 9-4 6,9
VCR 5 7,0
FR 70 7,1
Haidegg 34 7,3
A 9-1 7,3
Lb 18 7,9
D 209 7,9


Klon Beschreibung Vivai Cooperativi Rauscedo –Rauscedo (Italien)
VCR 5 Die Trauben sind kompakt, die Ertragsleistung kann als mittel eingestuft werden. Das Zuckerbildungspotenzial und die Säureleistung liegen im oberen Bereich.


DLR-RLP


nach M. Porten


Download
Haidegg (Steiermark/Österrreich) Weißburgunder.pdf
LWG Bayern, Unterlagenvergleich Weißburgunder, FR 70
LWG Bayern, Unterlagenvergleich Weißburgunder, St 15